Radfahrjugend im ADFC 2021

Radfahrerjugend im ADFC

Arbeitsbericht 2021

Trotz Corona-Pandemie konnten wir letztes Jahr wieder zahlreiche Verkehrssicherheitstage und Aktionen mit großem Erfolg durchführen. Die Veranstaltungen wurden teilweise in Zusammenarbeit mit der Polizei oder auch in Eigenverantwortung durchgeführt.

An 6 Samstagen von 10.00 bis 14.00 Uhr haben wir das Radfahrtraining für Jung und Alt angeboten. Dieses wird mehrheitlich von Kindern und Jugendlichen angenommen und besteht aus Übungen für absolute Anfänger und diversen Angeboten für die Fortgeschrittenen. Dazu gehört auch eine Ausfahrt in den Fredenbaum, wo Geschicklichkeits- und Gleichgewichtsübungen gemacht werden.

Bei der Ferienaktion vom 19. bis 23.Juli und 26. bis 30.Juli, jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr, wurden die gleichen Inhalte vermittelt und je nach Kenntnisstand auch weiterführende Übungen gemacht.

Die Stadtmeisterschaft „Meister auf dem Fahrrad“ wurde am 27. Juni von 9.00 bis 14.00 Uhr auch in der  Jugendverkehrsschule am Fredenbaum durchgeführt. Es wurden an 20 verschiedenen Stationen Kenntnisse gefordert, um möglichst viele Punkte zu erreichen. Es waren 160 Kinder dort, die sich bei den Verkehrssicherheitstagen an ihrer Schule für die Teilnahme qualifizieren konnten.

Bei der Mehrtagesradtour der ADFC Radfahrjugend fuhren wir mit 21 Kindern, Jugendlichen und Betreuern vom 01. bis 07.August. Insgesamt sind wir 365 km gefahren, wobei wir über Soest, die Wewelsburg und Detmold gekommen sind. Die längste Tagesstrecke war 67 km lang und unterwegs gab es eine Menge Spaß.

In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht hat der ADFC auch das Fahrradtraining für die 3ten Klassen der Dortmunder Schulen übernommen. Hierzu kommen bis zu 3 Klassen täglich in die Jugendverkehrsschule.